Auswahl Eines Kinderzahnarztes

Zahnarztbesuche können für Patienten jeden Alters einschüchternd wirken, besonders aber, wenn es sich um eine neue Erfahrung für kleine Kinder handelt. Wenn Sie jedoch früh mit den Zahnarztbesuchen Ihres Kindes beginnen, bringen Sie es auf einen soliden Weg. Und während die Zahnarztangst vieler Erwachsener auf früheren schlechten oder unangenehmen Erfahrungen beruht, können Sie als Eltern einen Zahnarzt auswählen – und eine großartige Erfahrung für Ihr Kind – und es auf regelmäßige Zahnarztbesuche vorbereiten. Hier sind ein paar Tipps:

Wählen Sie einen Zahnarzt UND eine Einstellung

Sie würden das Zimmer Ihres Kindes nicht wie die Zahnarztpraxis eines Erwachsenen einrichten, oder? Natürlich verstehen Sie, dass dies kalt und unfreundlich wirkt. Warum würden Sie Ihrem Kind gegenüber einen negativen Ton anschlagen, indem Sie ein Büro wählen, das keinen Versuch unternimmt, jüngere Besucher willkommen zu heißen? Beginnen Sie mit dem Wartezimmer – dem Ort, an dem Ihr Kind am neugierigsten oder sogar besorgt ist, was als nächstes passieren wird. Kindgerechte Möbel, Dekoration, Unterhaltung und ja, auch andere Kinderpatienten versichern einem Kind, dass es dort hingehört. Zu wissen, dass andere Kinder diese Erfahrung teilen, anstatt sie von einer fremden Erwachsenenwelt zu entfremden, schafft Vertrauen.

Stellen Sie sicher, dass der Zahnarzt auf Kinder vorbereitet ist

Erinnern Sie sich, wie diese zahnärztlichen Instrumente immer zwischen dem Löffel gewachsen sind und in Ihren Mund gepasst haben? Aus der Perspektive eines Kindes scheint es wirklich so zu sein – besonders wenn es sich um eine neue Erfahrung handelt. Stellen Sie sicher, dass der Zahnarzt Ihres Kindes größengerechte Instrumente für jüngere Patienten verwendet. Dies bedeutet Röntgenmaterialien und Gegenstände, die in fortgeschrittenen Verfahren verwendet werden, nicht nur allgemeine Untersuchungsinstrumente. Stellen Sie außerdem vor dem Besuch fest, wie sich der Zahnarzt während der Behandlungen zu den Eltern im Zimmer mit dem Kind gefühlt hat. Die Anwesenheit eines Elternteils ist nicht nur wichtig, um junge Patienten zu beruhigen, sondern auch, um die Eltern zu ermutigen, eine aktive Rolle bei der Vermittlung guter Hygienegewohnheiten und anderer vorbeugender Maßnahmen zu übernehmen.

Gehen Sie proaktiv vor

Stellen Sie sicher, dass der von Ihnen gewählte Zahnarzt über Untersuchung und Behandlung hinausgeht, da die heutigen Zahngewohnheiten Ihres Kindes den Rest seines Lebens beeinflussen. Sie sollten sich auch Zeit nehmen, um zu erklären, wie wichtig Zahnpflege ist und wie sie eine große Rolle bei der lebenslangen Zahnpflege Ihres Kindes spielt. Die besten Zahnärzte, sowohl Kinder als auch Erwachsene, schulen ihre Patienten über die besten langfristigen Gewohnheiten für gesunde Zähne während ihres ganzen Lebens. Finden Sie Apps, in denen Zahnärzte und Hygieniker bereit sind, Ihrem Kind das Erlernen einer zahnärztlichen Routine Spaß zu machen. Stellen Sie außerdem sicher, dass die App Sie in alle Erkenntnisse zur Zahngesundheit Ihres Kindes einbezieht und worauf Sie bei der Zahnentwicklung achten oder achten müssen.

Während es für Ihr Kind nicht notwendig ist, einen Zahnarzt zu finden, der nur junge Patienten behandelt, werden Zahnärzte, die entspannt, vorbereitet und proaktiv mit ihren kleinen Patienten umgehen, dazu beitragen, Ängste abzubauen und eine positive Beziehung zu Zahnarztbesuchen und Zahnpflege aufzubauen. Die Entscheidungen, die Sie jetzt treffen, können sich in Zukunft positiv auf die Zahngesundheit Ihres Kindes auswirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.